«

Das Bunte Bentheimer Schwein

Bunte Bentheimer Schweine

Als in Deutschland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die enorme Vielfalt der regional verankerten und den dortigen Verhältnissen bestens angepassten Haustierrassen zugunsten immer weniger, dafür umso leistungsfähigeren, Hochleistungsrassen zurückging, verlor die Landwirtschaft in besorgnis erregendem Maße überlebenswichtige genetische Ressourcen.Viele alte Haustierrassen verschwanden von der Bildfläche oder gerieten an den Rand des Aussterbens. Eine davon war das Bunte Bentheimer Schwein. In der Region entstanden und lange Zeit ein beliebter Lieferant hochwertiger Fleisch- und Wurstprodukte, geriet es Ende der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts in die Mühle des sich ändernden Verbraucherverhaltens und –geschmacks. Fettarmes Fleisch war nun angesagt - das konnten die Bunten Bentheimer nicht liefern und so wurde die Zucht Stück für Stück aufgegeben – Bis nur noch wenige Dutzend Zuchttiere in Deutschland vorhanden waren (die meisten davon über lange Jahre in den Händen eines einzigen Züchters!). – Schließlich nahmen Ende der neunziger Jahre engagierte Züchter das Heft in die Hand und begannen, sich um die koordinierte Zucht und damit um das Überleben dieser einzigartigen Schweinerasse zu kümmern.

All das führte schließlich zur Gründung desgemeinnützig anerkannten„Verein zur Erhaltung des Bunten Bentheimer Schweines e.V.“,die am 1. März 2003 im Tierpark Nordhorn in Anwesenheit von 42 Gründungsmitgliedern vollzogen wurde.Damit wird versucht, die Zukunft der Bunten Bentheimer auf eine sichere Basis zu stellen.